letzte Einsätze

19.11.2019 - TH / Türöffnung mit Gefahr (H1)
08.09.2019 - Brand / Erkundung (F2)
05.06.2019 - Brand / Gasflasche (F GG 1)
24.05.2019 - Brand / Gartenlaune (F2)
02.04.2019 - Brand / Erkundung (F2)

Mehr

Sie sind hier

Startseite

"Tag der offenen Tür" 2012

Anlässlich des traditionellen "Tages der offenen Tür" fand eine umfangreiche Einsatzübung in Ortskern von Alach statt. Ziel der Übung war die Demonstration der Einsatzbereitschaft der örtlichen Feuerwehr in Zusammenarbeit mit weiteren Wehren benachbarter Orte.

Bei schönem Samstags-Wetter nutzen zahlreiche Anwohner und weitere Besucher die Möglichkeit, sich ein Bild von der aktiven Arbeit der Feuerwehr zu machen. Das Übungsobjekt befand sich in der Haupstraße und bot ein realistisches Einsatzszenario. Nach Alarmierung durch die Rettungsleitstelle startete der Einsatz mit dem Alarmstichwort "Wohnungsbrand mit vermisste Person".

Damit stand zugleich fest, das weitere Kräfte und Mittel nachgefordert werden mussten. Zu diesem Zweck wurde ein Tanklöschfahrzeug der FF Erfurt-Schmira, sowie ein Löschgruppenfahrzeug der FF Erfurt-Frienstedt nachgeführt. Die Einsatzkräfte der FF Erfurt-Alach erreichten als erste den Einsatzort und begannen umgehend mit dem Aufbau der Löschwasserversorgung. 

 

Bei er Lagererkundung wurde die vorliegende Situation durch den Gruppenführer bestätigt. Die gesamte obere Etage des Hauses waren verraucht und eine Person befand sich im Giebel. Da der Fluchtweg über die Treppe nunmehr unpassierbar war, musste die Person über den zweiten Rettungsweg per Leiter evakuiert werden.

 

Die Zwischenzeitlich am Einsatzort eingetroffenen Feuerwehren aus Schmira und Frienstedt wurden durch den Gruppenführer der Alacher Wehr umgehend instruiert und begannen mit dem Instellungbringen einer Leiter, sowie eines weiteren Strahlrohres zur Absicherung des Gebäudes. Zusätzlich wurde ein weiteres Strahrohr durch Kameraden in Stellung gebracht sowie der gesamte Bereich der Einsatzstelle für den Verkehr gesperrt. Der Rettungstrupp, gestellt durch Kameraden der FF Erfurt-Alach, erreichten die eingeschlossene Person durch das Treppenhaus und evakuierten diese über die Leiter. Kurz darauf konnte der simulierte Brandherd gefunden und "gelöscht" werden.

 

 

Das anschliessende Rückbauen aller Einsatzgeräte und verstauen auf den jeweiligen Einsatzfahrzeuge verlief ebenso routiniert und zügig wie der eigentliche Einsatz. Der gesamte Einsatz wurde durch einen Kameraden der Alacher Wehr über Lautsprecheranlage kommentiert, um den Zuschauern ein noch besseres Bild über Inhalt und Ziel der durchgeführten Übung zu vermitteln. Auch eine Abordnung der Berufsfeuerwehr Erfurt war Zeuge der Übung und gab am Ende ein durchgehend positives Feedback. Die anschliessende Nachbesprechung spiegelte ebenfalls ein positives Bild wider. Damit war das Ziel der Übung erfüllt und zeigt die Einsatzbereitschaft der eigenen Wehr und fruchtbare Zusammenarbeit mit anderen Wehren im möglichen Schadensfall, auch über die eigenen Ortsgrenzen hinaus. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen an der Vorbereitung und Durchführung beteiligten Personen und der Firma "Jarmuschek & Lemke", für die freundliche Bereitstellung des Objektes.

weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Damit wir im Notfall schnell an Sie rankommen!!

rettungskarten.eu

Zögern Sie nicht länger! Tragen Sie einen Teil zu IHRER Sicherheit bei.

Positionieren auch SIE in IHREM Fahrzeug eine Rettungskarte.

Ausführliche Infos sowie einen Link zu Ihrem Fahrzeughersteller gibt es unter rettungskarten.eu.