letzte Einsätze

19.11.2019 - TH / Türöffnung mit Gefahr (H1)
08.09.2019 - Brand / Erkundung (F2)
05.06.2019 - Brand / Gasflasche (F GG 1)
24.05.2019 - Brand / Gartenlaune (F2)
02.04.2019 - Brand / Erkundung (F2)

Mehr

Sie sind hier

Startseite

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2014

Wie jedes Jahr, so fand am 22.02.2014 die gemeinsame Jahreshauptversammlung der FF Erfurt-Alach und des Feuerwehrverein Alach e.V., im Bürgerhaus Alach statt. Leider hatte sich der Planungsteufel einen Schwerz erlaubt und so konnte die Veranstaltung erst gegen 19 Uhr eröffnet werden. Schließlich sollten Alle Gäste und Mitglieder gleichermaßen, von Beginn an den Ausführungen der Redner folgenden können. Nach der Begrüssung aller geladenen Mitglieder und Gäste, im Speziellen SPD-Stadtrat Wolfgang Metz, Stadtrat der Landeshauptstadt Erfurt und Vorsitzender der CDU Fraktion im Erfurter Stadtrat Michael Panse, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Ortsteilbürgermeisterin von Salomonsborn Karin Landherr, Ortsteilbürgermeister von Alach Rainer Blasse, stellvertretender Amtsleiter Amt 37 OBR Torsten Hinsche, Stadtjugendfeuerwehrwart Martin Hellmuth sowie Vertreter des Stadtfeuerwehrverbandes und der benachbarten Wehren des Verbandes West, erfolgte die Wahl des Versammlungsleiters, die Totenehrung, sowie die Verlesung der Tagesordnung,

Als erstes erfolgte die Verlesung des Rechenschaftberichtes des Wehrführers. Hier wurde besonders die Arbeit der vorherigen Wehrleitung gewürdigt und hervorgehoben welchen hohen Stand die Feuerwehreinheit Erfurt-Alach erreicht hatte. Besonders Erfreulich, das diese Arbeit auch von der neuen Wehrführung fortgesetzt werden konnte. So gelang es weiterhin die Zahl der Kameraden stabil zu halten und die Ausbildung und weitere Qualifizierung der aktiven Kameraden weiter zu steigern. Ein kleiner Ausblick auf das kommende Rechneschaftsjahr setzt diesen positiven Trend weiter fort.

Mit Stand vom 31.12.2013 zählte die Freiwillige Feuerwehr Erfurt-Alach:

-23 Mitglieder in der Einsatzabteilung mit einer Quote von 3 Frauen und 20 Männern
-12 Mitglieder in der Alters-&Ehrenabteilung
-12 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr mit einer Quote von 3 Mädels und 9 Jungen

Im Jahr 2013 wurde die Feuerwehreinheit Erfurt-Alach zu insgesamt 16 Einsätzen, mit insgesamt 357 Stunden, alarmiert. Die Ausbildungen wurden im 14-tägigen Turnus zu 16 Ausbildungen, mit einem zeitlichen Aufwand von 328 Stunden abgehalten, sowie der jährliche Atemschutzstreckendurchgang mit einem zeitlichen Aufwand von 25 Stunden abgeleistet. Ebenso leistet die Kameraden ihren Dienst zu insgesamt 15 Brandssicherheitswachen, mit einem zeitlichen Aufwand von 354,5 Stunden. Die Einheit Erfurt-Alach zurzeit über 14 ausgebildete Atemschutzgeräteträger, von denen per 31.12.2013 9 Kameraden einsatzfähig waren. Für das laufende Jahr ist geplant drei weitere Kameraden als Atemschutzgeräteträger auszubilden. Ebenso positiv wurde die Jugendarbeit hervorgehoben und auf den aktuellen Stand der Planung zum Neu-/Umbau des Feuerwehrgerätehauses, sowie geplanter Übergabe eines LF10/10 und MTW eingegangen.

Im Anschluss daran erfolgte der Bericht des Jugendwartes. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der Teilnahme am Deutschen Jugendfeuerwehrtag und den Deutschen Meisterschaften in Stadthagen. Wie bereits mehrfach an vielerlei Stellen hervorgehoben, wurde die erfolgreiche Jugendarbeit und ein repektabler 13. Platz gewürdigt. Ebenso konnte die Jugendfeuerwehr Alach auch beim Stadtfeuerwehrausscheid und weiteren Veranstaltungen glänzen.

Ebenso erfogreich verlief die Arbeit innerhalb des Feuerwehrvereins. So wurde im Rechenschaftsbericht auf eine Anzahl gemeinsamer Veranstaltungen und Versammlungen hingewiesen und wichtige Änderungen der Vereinssatzung beraten und beschlossen. Der Feuerwehrverein zählt damit zu den Stützen des Gemeindelebens.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurden alle an den Hochwassereinsätzen beteiligten Kameraden, sowie verdiente Bürger des Ortes mit dem Thüringen Hochwasserorden 2013 geehrt, sowie einige Kamerade gemäss ihrer Ausbildung oder Dienstzugehörigkeit befördert. Beides soll ebenso anspornen weiter seinen Dienst zu tun oder ehrenamtliches Engengement zu zeigen, wie den Dank der Bevölkerung zu zeigen.

Zum Ende der Veranstaltungen hatten die Gäste aus Politik und Vertreter der Stadt die möglichkeit ihre Grußworte an die Anwesenden zu richten. Es wurde deutlich, das allenortes die Freiwilligen Kräfte gebraucht und geschätz werden. Dies gilt für die Vergangenheit wie auch für die Zukunft. Der Vertreter des Amtes 37, Kam Hinsche, gab zudem einen Einblick in den derzeitigen Stand der Planung zum Umbau des Feuerwehrgerätehauses. Die Planungen sind abgeschlossen und nun ist es an der Stadt die Finanziellen Mittel bereitzustellen umd parallel zur Neugestaltung der angrenzenden Straße und Fußwege, nachhaltig zu bauen und die Grundlage für eine funktierende Feuerwehr und Unterbringungsmöglichkeiten für die bereits zugesicherten Fahrzeuge zu schaffen.

Der Abend ging mit dem Schlußwort des Versammlungsleiters in den gemütlichen Teil über und bot weitere Möglichkeiten zum Gedankenaustausch und Diskussion.

Damit wir im Notfall schnell an Sie rankommen!!

rettungskarten.eu

Zögern Sie nicht länger! Tragen Sie einen Teil zu IHRER Sicherheit bei.

Positionieren auch SIE in IHREM Fahrzeug eine Rettungskarte.

Ausführliche Infos sowie einen Link zu Ihrem Fahrzeughersteller gibt es unter rettungskarten.eu.