letzte Einsätze

19.11.2019 - TH / Türöffnung mit Gefahr (H1)
08.09.2019 - Brand / Erkundung (F2)
05.06.2019 - Brand / Gasflasche (F GG 1)
24.05.2019 - Brand / Gartenlaune (F2)
02.04.2019 - Brand / Erkundung (F2)

Mehr

Sie sind hier

Startseite

1. Alacher Feuerwehrfest

Zum ersten Mal lud der Feuerwehrverein Alach e.V. und die Freiwillige Feuerwehr Erfurt-Alach zum Feuerwehrfest ein. Trotz kurzzeitiger Unterbrechungen durch vorbeiziehende Gewitter war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Wie in den vergangenen Jahren war auch dieses Jahr ein Fest rund um und mit der Feuerwehr angesetzt. Durch die angekündigten Umbaumaßnahmen am Feuerwehrgerätehaus und die schlechten Platzverhältnisse des Außengeländes, wurde ein neuer Austragungsort gesucht und schließlich gefunden. Im Alacher Park und dem Sportlerheim, sollte das Feuerwehrfest stattfinden und lud wie jedes Jahr interessierte Bürger ein. Im Mittelpunkt standen dieses Jahr die beiden neu zur Verfügung gestellten Fahrzeuge. Etwas Sorge bereitete das Wetter, denn bereits in den Morgenstunden zog ein Regengebiet über Alach hinweg, war aber kein Grund in Panik zu geraten, war schließlich nur Wasser und das geht bei waschen wieder raus.
 

Vor dem eigentlichen Beginn der Veranstaltung stand die Gulaschkanone bereit und lockte wie immer das hungrige Volk zu Erbsensuppe mit Wiener Würstchen. Im Parkgelände wurden die Alacher Einsatzfahrzeuge, das LF 10/10 und der MTW, das neue MLF der Schmira-er Kameraden, sowie die Pferdespritze der Tröchtelborner Feuerwehr aus dem Jahre 1893 zur Schau gestellt. Pünktlich um 14 Uhr wurde die Festveranstaltung durch unseren Vereinvorsitzenden Jürgen Schellhardt eröffnet und mit der Andacht durch die Gemeindepfarrin Frau Carolin Weber-Friedrich fortgeführt. Diese wurde mit der Segnung der Kameraden der Jugendfeuerwehr und Einsatzkräfte aus Alach und Schmira abgerundet. Leider geriet nun der Ablauf ins wanken, da das angekündigte Gewitter das erste Gastspiel über den Köpfen der Anwesenden hatte.

Doch die Kameraden ließen sich nicht von den Naturgewalten beeindrucken und so wurde der nächste Tagesordnungspunkt durch unseren Verbindungsbeamten, Kameraden Thomas Heinze vom Amt 37, durchgeführt. Die folgenden Kameraden erhielten Ehrungen, Ernennungen und Beförderungen:

Kamerad Karl-Heinz Ehmer - Goldenes Brandschutzehrenzeichen am Bande für 40 Jahre Treue Dienste
Kamerad Dagobert Trapp - Goldenes Brandschutzehrenzeichen am Bande für 40 Jahre Treue Dienste
Kamerad Markus Hilpert - Berufung zum Gruppenführer
Kamerad Maik Strauß - Beförderung zum Brandmeister und Berufung zum Zugführer

Leider fielen die Grußworte der Gäste buchstäblich ins Wasser. Nach kurzer Regenpause und einem erneuten Regenguss, der mitten in den Fototermin platzte, stabilisierte sich jedoch das Wetter wieder und belohne alle Anwesenden mit Sonneschein bis in die späten Abendstunden.

Die aufgestellten Einsatzfahrzeuge zogen viele Besucher, vor allem die Jüngsten, magisch an. Die Kameraden erklärten die Beladung und Einsatzzwecke und einige Besucher nutzen die Gelegenheit sich einmal als Feuerwehrmann oder -frau zu fühlen, indem sie die Einsatzkleidung und Ausrüstung anziehen durften. Dieser Einblick in die Arbeit der Feuerwehr sorgte für so manchen Aha-Effekt und Verständnis für die Arbeit und das Engagement der Einsatzabteilung.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung unseres Feuerwehrfestes recht herzlich bei allen Beteiligten, Sponsoren und Helfern recht herzlich bedanken und freuen uns bereits jetzt schon auf das nächste mal.

Einige Impressionen in unserer Bildergalerie

Damit wir im Notfall schnell an Sie rankommen!!

rettungskarten.eu

Zögern Sie nicht länger! Tragen Sie einen Teil zu IHRER Sicherheit bei.

Positionieren auch SIE in IHREM Fahrzeug eine Rettungskarte.

Ausführliche Infos sowie einen Link zu Ihrem Fahrzeughersteller gibt es unter rettungskarten.eu.